Wortgeplänkel
Substantiv, n:

Worttrennung:
Wort·ge·plän·kel, Plural: Wort·ge·plän·kel
Aussprache:
IPA [ˈvɔʁtɡəˌplɛŋkl̩]
Bedeutungen:
[1] wenig ernsthafte verbale Auseinandersetzung
Herkunft:
[1] Determinativkompositum aus Wort und Geplänkel
Beispiele:
[1] „Nach einem belanglosen Wortgeplänkel über das Wetter und die Ereignisse des Tages kam das Gespräch auf die alten Lagepläne.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch