wrack
Adjektiv:

Worttrennung:
wrack, Komparativ: wra·cker, Superlativ: wracks·ten
Aussprache:
IPA [vʁak]
Bedeutungen:
[1] besonders in Bezug auf Schiffe, aber auch von anderen Verkehrsmitteln gesagt und übertragen: mit großen, nicht mehr zu reparierenden Beschädigungen
Beispiele:
[1] „Die Opposition und die katholische Kirche (sowie ein großer und guter Teil des gesunden italienischen Menschenverstandes) halten jedoch dagegen, dass es einfach Unsinn und schlicht unmoralisch sei, von italienischen Beamten zu verlangen, überladene und halb wracke Boote mit Menschen zurück zur afrikanischen Küste zu schicken.“
[1] „Hitler wird mit mehr distanzierter Reflexion ausgestattet, als er sie, soweit wir wissen, in jenen letzten Tagen noch zur Verfügung gehabt hat: Schatrow will eindringlicher warnen, als es das ein realistisches Abbild des wracken Diktators vermocht hätte.“

Wrack
Substantiv, n:

Worttrennung:
Wrack, Plural 1: Wracks, Plural 2: Wra·cke
Aussprache:
IPA [vʁak]
Bedeutungen:
[1] zerstörtes, schrottreifes Fahrzeug
[2] übertragen: psychisch labile Person
Herkunft:
in der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts von gleichbedeutend niederdeutsch wrak entlehnt
Beispiele:
[1] Sie begannen mit der Bergung des Wracks.
[1] Das Wrack lag auf dem Grund des Meeres.
[1] Nach dem Unfall war das Auto nur noch ein Wrack.
[1] „An dem kleinen, fast versunkenen Wrack ließ die Nordsee Wassergarben aufspringen, so scharf, so hoch, daß wir unsere Spritzer abbekamen.“
[1] „Damit konnte er zu Wracks tauchen, um versunkene Gegenstände zu bergen.“
[1] „Das Wrack der Maschine befindet sich noch immer in Russland.“
[2] Nach der Scheidung war ich ein Wrack.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.012
Deutsch Wörterbuch