Zahndamm
Substantiv, m:

Worttrennung:
Zahn·damm, Plural: Zahn·däm·me
Aussprache:
IPA [ˈt͡saːnˌdam]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: Bereich zwischen der oberen Zahnreihe und dem vorderen Gaumen (= Palatum)
Beispiele:
[1] „Die Aussprache des Konsonanten ähnelt einem sch mit hinter den Zahndamm gelegter Zunge.“
[1] „Zur Festlegung dieses Bezirks eignen sich natürlich jene Teile am besten, die sich beim Bildungsvorgang im wesentlichen passiv verhalten: Zähne und Zahndamm, der (bis auf den velaren Bezirk) feststehende Gaumen, auch Rachenraum, Schlund und Kehlkopf.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch