Zauber
Substantiv, m:

Worttrennung:
Zau·ber, Plural: Zau·ber
Aussprache:
IPA [ˈt͡saʊ̯bɐ]
Bedeutungen:
[1] übernatürliche Wirkung, magische Manipulation, die nicht den Naturgesetzen unterliegt; unerklärlicher Vorgang
[2] Reiz, Faszination
[3] Unsinn
Herkunft:
mittelhochdeutsch zouber, althochdeutsch zoubar, germanisch *taubrá- „Zauber“, belegt seit dem 8. Jahrhundert
Synonyme:
[1] Magie, Wunder
[2] Anziehungskraft, Aura, Ausstrahlung, Charisma, Charme, Faszination, Reiz, Strahlkraft, Strahlung, Wirkung
[3] Blödsinn, Quatsch, Unsinn
Beispiele:
[1] Es kam uns vor wie ein Zauber.
[2] Weihnachten hat für uns seinen Zauber noch nicht verloren.
[2] „Deine Zauber binden wieder, was die Mode streng geteilt.“
[2] „Feinzart, unmerklich ist ihr Zauber, den dennoch jeder Empfindende an sich erfährt.“
[3] Lass den Zauber endlich sein! Mach keinen Zauber!
Redewendungen:
fauler Zauber
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.372
Deutsch Wörterbuch