zehnt
Numerale: Worttrennung:
zehnt
Aussprache:
IPA [t͡seːnt]
Bedeutungen:
[1] mit zu: mit einer Gruppe aus zehn Individuen etwas machen
Beispiele:
[1] Zu zehnt gelang ihnen ein verdienter Sieg über die gegnerische Elf.
[1] Zu zehnt zogen zielstrebige Zugvögel zwanglos zwitschernd zum zentralafrikanischen Ziel.

Zehnt
Substantiv, m:

Worttrennung:
Zehnt, Plural: Zehn·ten
Aussprache:
IPA [t͡seːnt]
Bedeutungen:
[1] historisch: eine vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert von Laien an die Kirche zu zahlende Abgabe zur Unterhaltung des Klerus ursprünglich als Naturalsteuer, später als Vermögensabgabe ausgelegt
Herkunft:
zu zehn, mittelhochdeutsch zehende, zehent, althochdeutsch zehanto, belegt seit dem 11. Jahrhundert
Synonyme:
[1] Zehntabgabe
Beispiele:
[1] Seit dem 5. Jahrhundert wurde der Zehnt von der Kirche in Anlehnung an das alttestamentliche Zehntgebot (3. Mose, 27,30) zur Erhaltung des Klerus erhoben.
[1] „Der Zehnt bestand in Deutschland bis zu den Ablösegesetzen der Bauernbefreiung des 19. Jahrhunderts.“
[1] „Doch seit 1218, als Erzbischof Theoderich II. nun auch als weltlicher Herr und oft als heimlicher Kurfürst bezeichnet, den Zehnt und die Pfarrgrenzen neu bestimmte, zeigt sich im Inventar des Archivs ein enormer Zuwachs an Besitz und Zehnten.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch