Zeile
Substantiv, f:

Worttrennung:
Zei·le, Plural: Zei·len
Aussprache:
IPA [ˈt͡saɪ̯lə]
Bedeutungen:
[1] allgemein: horizontale Aneinanderreihung gleichartiger Objekte, etwa die in links-Rechts-Richtung liegenden Einteilungen von Text oder Daten
[2] Druckwesen, Satzwesen, Typografie: Bei einer Schrift mit horizontaler Schreibrichtung alle nebeneinander stehenden Wörter und Zeichen zusammen
[3] Mathematik: Die horizontalen Einträge einer Matrix, eines Arrays oder einer Tabelle.
Herkunft:
mittelhochdeutsch zīl(e), althochdeutsch zīl(a) „Reihe, Linie“; weitere Herkunft unklar. Das Wort ist seit dem 9. Jahrhundert belegt.
Synonyme:
[1] Reihe
Gegenwörter:
[2, 3] Spalte
Beispiele:
[1] Die Hauptstraße führt an der Zeile von Häusern entlang.
[2] Vielen Dank für Ihre Zeilen.
[2] „Diese letzten Zeilen hatte ich damals rot unterstrichen.“
[3] „Als Notation hat sich die Aneinanderreihung der Elemente in Zeilen und Spalten mit einer großen öffnenden und schließenden Klammer durchgesetzt.“
Redewendungen:
[1, 2] zwischen den Zeilen lesen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch