zertrennen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
zer·tren·nen, Präteritum: zer·trenn·te, Partizip II: zer·trennt
Aussprache:
IPA [t͡sɛɐ̯ˈtʁɛnən]
Bedeutungen:
[1] transitiv: etwas Ganzes oder Verbundenes in einzelne Bestandteile trennen
Herkunft:
etymologisch: Erbwort von mittelhochdeutsch zertrennen, zu althochdeutsch zitrennen
Wortbildung: Derivation (Ableitung) des Verbs trennen mit dem Präfix zer-
Synonyme:
[1] abtrennen, auflösen, auftrennen, auseinandernehmen, auseinandertrennen, durchtrennen, segmentieren, zerlegen, zerstückeln, zerschneiden, zerteilen; Seemannssprache: kappen
Gegenwörter:
[1] verleimen, vernähen, zusammenfügen, zusammennähen
Beispiele:
[1] Die stärksten Winkelschleifer … zertrennen dicke Stahlträger, Pfosten aus Beton und massiven Stein.
[1] Manche Frauen entscheiden sich für eine Lotusgeburt. Das bedeutet, dass die Nabelschnur gar nicht zertrennt wird.
[1] Die Uniformen wurden zertrennt, um sie von den am Stoff haftenden Blut- und Eiterresten der früheren Träger zu reinigen.
[1] Nicht ganz egal scheint es dabei jedoch zu sein, an welcher Stelle der Wurm zertrennt wurde.
[1] Wir haben zahlreiche, vielfältige Kooperationen zwischen deutschen und türkischen Universitäten, und es wäre wirklich schade, ein solches Band zu zertrennen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.019
Deutsch Wörterbuch