Zier
Substantiv, f:

Worttrennung:
Zier, kein Plural
Aussprache:
IPA [t͡siːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] veraltend, für Zierde: schmückendes Beiwerk
Gegenwörter:
[1] Makel, Manko, Verunstaltung
Beispiele:
[1] „‚Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter komm ich ohne ihr‘ – sicher ist Ihnen dieser Spruch auch schon mal eingefallen, wenn Sie wieder den Kürzeren gezogen haben.“
[1] „Wenn Sie aber im Job erfolgreich sind und das für sich behalten, ist das keine Zier, sondern Dummheit!“
[1] „Der Tempel kann z. B. die Zier (im ästhetischen Sinne) der Stadt Jerusalem sein, oder die Zier (im ethischen Sinne = der Stolz, der Ruhm) des Volkes Israel.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.025
Deutsch Wörterbuch