Zinn
Substantiv, n:

Worttrennung:
Zinn, kein Plural
Aussprache:
IPA [t͡sɪn]
Bedeutungen:
[1] Chemie: chemisches Element der Ordnungszahl 50; silberweißes, leicht formbares Metall
Synonyme:
[1] Stannum
Beispiele:
[1] Aus Zinn wurde früher Geschirr hergestellt.
[1] „In die nun leere Hülle gießt er das heiße, flüssige Metall, eine Legierung aus Kupfer und anderen Elementen, vor allem Zinn oder Zink.“
[1] „Schon im 12. Jahrhundert setzte im Erzgebirge ein lebhafter Bergbau ein, der sich besonders um Freiberg, Annaberg, später auch Schneeberg und im Osterzgebirge um Altenberg (Zinn) entwickelte und zu der frühen Besiedlung des Gebirges beitrug.“
[1] „Das Hauptprodukt war weiterhin Zinn, doch inzwischen gab es auch viele Gummibaumplantagen.“
Übersetzungen: Substantiv, m, f, Nachname: Worttrennung:
Zinn, Plural: Zinns
Aussprache:
IPA [t͡sɪn]
Bedeutungen:
[1] deutscher Nachname, Familienname
Beispiele:
[1] Der Zinn war bislang mein Lieblingspsychiater.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.025
Deutsch Wörterbuch