Zoll
Substantiv, m, Abgabe:

Worttrennung:
Zoll, Plural: Zöl·le
Aussprache:
IPA [t͡sɔl]
Bedeutungen:
[1] Abgabe für die Einfuhr beziehungsweise Ausfuhr von Waren in ein abgegrenztes, hoheitliches Gebiet auch metaphorisch für: Gegenleistung, Preis, Lehrgeld
[2] Abgabe für die Benutzung von Wegen und Brücken
[3] Behörde, die für die Einnahme des Zolles[1] zuständig ist
Herkunft:
mittelhochdeutsch zol, althochdeutsch zol, entlehnt aus mittellateinisch toloneum, von lateinisch teloneum, von griechisch τελωνεῖον „Zollhaus“, zu τέλος „Abgabe, Zoll“, wörtlich: „Ziel, Ende"; zuerst nur für „Zollhaus" verwendet, belegt seit dem 8. Jahrhundert
Synonyme:
[2] Maut, Umlage
[3] Zollbehörde, Zollamt
Beispiele:
[1] Für die Einfuhr von persönlichem Hab und Gut im Zuge eines Wohnortwechsels muss man keinen Zoll zahlen.
[1] „Welchen Zoll fordern weltweit alle die anderen bewußtseinsverändernden Drogen wie Kokain, Heroin, Opium und so weiter?“
[2] Noch im vorigen Jahrhundert spielte der Brückenzoll für Dresden eine wichtige Rolle.
[3] Der Zoll sucht neue Mitarbeiter und das vor allem an der Ostgrenze.
[3] „Beim Zoll kannte man Staszek, und wir konnten verhältnismäßig leicht passieren, mußten nur etwa eine Viertelstunde herumstehen, während die Milizen Däumchen drehten und rauchten und die Leute schikanierten und warten ließen.“
Übersetzungen: Substantiv, n, m, Längenmaß:

Worttrennung:
Zoll, Plural: Zoll
Aussprache:
IPA [t͡sɔl]
Bedeutungen:
[1] Angloamerikanisches Maßsystem: Inch; Längeneinheit, die 2,54 cm entspricht
[2] veraltet: alte Maßeinheit für die Länge. die je nach Gegend 2 bis 3 cm entsprach
Herkunft:
von mittelhochdeutsch zolKnebel, Klotz, Zapfen", dieses von althochdeutsch zolloKreisel"; möglicherweise als Längen eines Fingergliedes, dieses vielleicht von „abgehauenes Stück", dann könnte Verwandtschaft mit Zahl oder Zelge bestehen; belegt seit dem 11. Jahrhundert, in der heutigen Bedeutung „Längenmaß“ seit dem 16. Jahrhundert
Synonyme:
[1] Englisches Zoll, Inch, Internationales Zoll
Beispiele:
[1] „Die Maßeinheit Zoll gibt es aber noch! In den USA zum Beispiel wird mit ihr gemessen. Die Amerikaner nutzen nämlich das angloamerikanische Maßsystem. Dort heißt das Zoll "inch" und ist tatsächlich genau 2,54 cm lang. 12 inches ergeben zusammen einen "foot" (deutsch: Fuß) von 30,48 cm. An dem Wort kann man also noch heute gut erkennen, wo das Maß einmal hergekommen ist.“
[1] „Die Gruppe der absoluten Längenmaße setzt sich aus zwei Teilen zusammen: Der relativen Einheit Pixel sowie den physischen Einheiten Zoll, Pica, Punkt, Zentimeter und Millimeter.“
[2] „Ursprünglich war der Zoll eine Menge von alten Maßeinheiten im Bereich von 2–4 cm. In den meisten Fällen wurde der Zoll als der zwölfte Teil eines Fußes angenommen. Seit 1956 misst das Zoll exakt 25,4 mm und wird heute hauptsächlich in der Sanitärtechnik (beim Rohrdurchmesser) und in der Computer- und Fernsehtechnologie verwendet.“
[2] „Das Zoll gehört eigentlich zum altdeutschen Einheiten-System Linie, Zoll, Fuß, Elle, Klafter, Rute, Meile". Nach dem altdeutschen System würden 26,088mm = 1 Zoll entsprechen. In den Umrechnungstafeln nach DIN 4890, 4892 und 4893(Februar 1935) wurde festgelegt: 1 Zoll = 25,400000 mm = 1 inch.“
Übersetzungen: Substantiv, m, f, Nachname: Worttrennung:
Zoll, Plural: Zolls
Aussprache:
IPA [t͡sɔl]
Bedeutungen:
[1] deutscher Familienname
Beispiele:
[1] Sicherlich wird Herr Zoll in einer Zollstation nicht bevorzugt behandelt.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.024
Deutsch Wörterbuch