Zufluss
Substantiv, m:

Worttrennung:
Zu·fluss, Plural: Zu·flüs·se
Aussprache:
IPA [ˈt͡suːˌflʊs]
Bedeutungen:
[1] Vorgang des Hineinfließens
[2] Gewässer, das in ein anderes mündet
[3] Ökonomie: Zufuhr von Geld, Waren und Ähnlichem
[4] Physik: die einströmende Menge je Zeit
Herkunft:
Ableitung vom Verb zufließen durch Konversion des Verbstamms mit Ablaut
Gegenwörter:
[1–3] Abfluss
[1, 3] Rückfluss
Beispiele:
[1] Ein ungeregelter ''Zufluss' wird durch diverse Wehre und Schleusen verhindert.
[2] Der Zufluss der Wolga ist durch starke Überschwemmungen über die Ufer getreten.
[3] Ohne die Zuflüsse aus der Erhöhung der Mehrwertsteuer würde würde das diesjährige Budget mit einem Defizit enden.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.043
Deutsch Wörterbuch