Zurückhaltung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Zu·rück·hal·tung, kein Plural
Aussprache:
IPA [t͡suˈʁʏkˌhaltʊŋ]
Bedeutungen:
[1] zurückhaltendes, nicht aufdringliches Verhalten, zurückhaltende Art
[2] abwartendes, zögerndes, vorsichtiges Verhalten
Herkunft:
Ableitung des Substantivs zum Verb zurückhalten mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung
Gegenwörter:
[1] Offenheit
[2] Wagemut
Beispiele:
[1] Er sollte etwas Zurückhaltung üben.
[2] Mit äußerster Zurückhaltung begleitete er seine Arbeit.
[2] „Diplomatische Zurückhaltung ist also nicht mehr vonnöten.“
[2] „Bitten um Zurückhaltung auf der Bühne könnten da leicht nach hinten losgehen.“
[2] „Meine Antwort schien ihm zu gefallen, denn er gab seine Zurückhaltung schnell auf.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.027
Deutsch Wörterbuch