ablaufen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ab·lau·fen, Präteritum: lief ab, Partizip II: ab·ge·lau·fen
Aussprache:
IPA [ˈapˌlaʊ̯fn̩]
Bedeutungen:
[1] zu laufen beginnen
[2] von/aus etwas abfließen, abzweigen
[3] (eine Strecke) zu Fuß bewältigen
[4] (Schuhwerk) durch Benutzung verschleißen
[5] sich gerade ereignen
[6] zu Ende gehen, seine Gültigkeit verlieren
[7] Eisenbahnwesen: Für diese Bedeutung fehlt noch eine Definition.
Beispiele:
[1] Du kommst zu spät; sie sind bereits vor einigen Minuten abgelaufen.
[2] Das Wasser aus der Badewanne läuft nur noch sehr langsam ab, weil das Rohr fast vollständig verstopft ist.
[3] Die Mutter läuft den Schulweg gemeinsam mit ihren Kindern ab, damit sie ihn sich einprägen können.
[4] Durch eine Fehlhaltung läuft Michael seine Sohlen ungleichmäßig ab.
[5] Die Preisverleihung lief ohne Zwischenfälle ab.
[6] Die Anmeldefrist für das Vorsprechen ist abgelaufen.
[6] Alberts Reisepass ist abgelaufen.
[6] Den Käse würde ich nicht mehr essen. Das Verfallsdatum ist vor 5 Wochen abgelaufen.
Redewendungen:
jemandem den Rang ablaufen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch