abmähen
Verb:

Worttrennung:
ab·mä·hen, Präteritum: mäh·te ab, Partizip II: ab·ge·mäht
Aussprache:
IPA [ˈapˌmɛːən]
Bedeutungen:
[1] transitiv: Pflanzen mit der Sense oder Mähmaschine abschneiden
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Verbs mähen mit dem Präfix ab-
Synonyme:
[1] absicheln, kürzen, mähen, sensen, sicheln
Beispiele:
[1] Der Bund Naturschutz Karlsfeld fordert, die Goldruten zwischen Karlsfeld und Dachau abzumähen.
[1] So habe man zwar die Gerste mit Verlusten abmähen können, allerdings seien erst 40 Prozent vom Raps und 20 Prozent des Weizens geerntet.
[1] Sie erfanden die eiserne Pflugschar und die Sense. Die modernen Geräte erleichterten die Aussaat, und das Getreide ließ sich bodennah abmähen.
[1] Wir sehen Menschen in der Hauptstadt mit einer kleinen Sichel den Rasen abmähen, um daraus Grassuppe zu kochen.
[1] Umso entsetzter sind sie darüber, dass die weiße Pracht jetzt einfach abgemäht wurde.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch