abschätzen
Verb:

Worttrennung:
ab·schät·zen, Präteritum: schätz·te ab, Partizip II: ab·ge·schätzt
Aussprache:
IPA [ˈapˌʃɛt͡sn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: etwas oder jemanden prüfend schätzen, veranschlagen, taxieren
Herkunft:
Derivation (Ableitung) vom Verb schätzen mit dem Präfix ab-
Synonyme:
[1] einschätzen, taxieren, veranschlagen
Gegenwörter:
[1] analysieren, abzählen, berechnen
Beispiele:
[1] Die Dimension des Doping-Skandals von Seefeld und der Umfang der Ausweitung auf andere Sportarten ist längst noch nicht abzuschätzen.
[1] Schwer abzuschätzen seien die Auswirkungen [auf] der Corona-Pandemie auf den Arbeitsmarkt.
[1] Durch Erkundungsflüge soll die Lawinensituation in Tirol abgeschätzt werden.
[1] Wie das Verfahren gegen Lay ausgehen wird, lässt sich noch nicht abschätzen.
[1] Ich wählte zu diesem Ende den Asa Montagu und er den Absalom Bement, welche sodann den alten Squire Naphtali Green beizogen und die Gebäude zu achtzig Dollar abschätzten.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch