abschalten
Verb:

Worttrennung:
ab·schal·ten, Präteritum: schal·te·te ab, Partizip II: ab·ge·schal·tet
Aussprache:
IPA [ˈapˌʃaltn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: ein Gerät oder eine Anlage außer Betrieb setzen, stromlos machen
[2] intransitiv, umgangssprachlich, übertragen: die Konzentration verlieren, nicht bei der Sache sein, unaufmerksam sein
[3] intransitiv, umgangssprachlich, übertragen: für eine gewisse Zeit nicht an Stressiges, Berufliches, Sorgen, Negatives denken
Herkunft:
Ableitung zum Verb schalten mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) ab-
Synonyme:
[1] abstellen, ausmachen, ausschalten, ausstellen
Gegenwörter:
[1] anschalten
Beispiele:
[1] Schalt doch mal den Rasensprenger ab, es regnet gleich!
[1] Das Kraftwerk soll noch in diesem Jahr abgeschaltet werden.
[1] „Die Telefonleitung in die Kasernengasse war mittlerweile abgeschaltet.
[2] Der Vortrag über Schwarze Löcher war großartig, aber nach drei Stunden haben die meisten Zuhörer abgeschaltet.
[3] Wenn Achim auf dem Golfplatz ist, kann er richtig abschalten.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch