abscheiden
Verb:

Worttrennung:
ab·schei·den, Präteritum: schied ab, Partizip II: ab·ge·schie·den
Aussprache:
IPA [ˈapˌʃaɪ̯dn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv, Hilfsverb haben: voneinander trennen
[2] transitiv, Hilfsverb haben: von sich geben, absondern
[3] intransitiv, veraltet, noch gehoben verhüllend (meist substantiviert), Hilfsverb sein: sterben
Herkunft:
Ableitung zum Verb scheiden mit dem Präfix (Derivatem) ab-
Synonyme:
[1] aussondern, separieren, trennen
[2] abgeben, absondern, ausscheiden
[3] ableben, dahingehen, dahinscheiden, davongehen, entschlafen, verscheiden, versterben, siehe auch:
Beispiele:
[1] In einem Fettabscheider werden die Fettbestandteile aus dem Abwasser abgeschieden und können später als Sondermüll entsorgt werden.
[2] Der Arzt besah sich die Wunde gründlich, denn diese schied noch immer Eiter ab.
[3] Der Pfarrer wünschte dem Krebskranken, er möge in Frieden abscheiden.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.019
Deutsch Wörterbuch