abschwächen
Verb:

Worttrennung:
ab·schwä·chen, Präteritum: schwäch·te ab, Partizip II: ab·ge·schwächt
Aussprache:
IPA [ˈapˌʃvɛçn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv, auch reflexiv: die Wirkung, Bedeutung oder Tragweite von etwas vermindern
Herkunft:
aus dem Präfix ab- und dem Verb schwächen
Gegenwörter:
[1] verstärken
Beispiele:
[1] „EU schwächt Russland-Drohung ab.“
[1] „Durch das Sternbild zieht sich die Milchstraße, die hier allerdings nicht sehr auffällig ist, da zahlreiche Dunkelwolken das Licht der Sterne abschwächen.
[1] „Naproxen kann die Wirkung weiterer Medikamente verstärken oder abschwächen.
[1] „Ein Bandpassfilter schwächt alle Frequenzen außerhalb eines Frequenzintervalls ab, das durch zwei Grenzfrequenzen festgelegt ist.“
[1] „Mit dem Auftreten des Phänomens El Niño schwächt sich der kalte Humboldtstrom ab, beziehungsweise er verschwindet für dessen Dauer.“
[1] „Der Wind schwächt sich rasch ab, wenn der tropische Wirbelsturm auf Land übertritt,...“
[1] „... weil er von seiner Energiequelle (Kondensationswärme, s.o.) abgeschnitten wird und zudem die erhöhte Reibung der Landoberfläche den Sturm abschwächt.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.007
Deutsch Wörterbuch