abstempeln
Verb:

Worttrennung:
ab·stem·peln, Präteritum: stem·pel·te ab, Partizip II: ab·ge·stem·pelt
Aussprache:
IPA [ˈapˌʃtɛmpl̩n]
Bedeutungen:
[1] transitiv: einen Stempel auf etwas machen
[2] transitiv, übertragen: jemanden oder etwas (vorschnell) als etwas bezeichnen, bewerten, einem bestimmten Typ zuordnen
Herkunft:
Ableitung zu stempeln mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) ab-
Synonyme:
[1, 2] stempeln
Beispiele:
[1] Wie stempelt der Zugschaffner eigentlich mein Handy-Ticket ab?
[2] Gleich am ersten Schultag wurde Klaus als Klassenclown abgestempelt.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.008
Deutsch Wörterbuch