abwerten
Verb:

Worttrennung:
ab·wer·ten, Präteritum: wer·te·te ab, Partizip II: ab·ge·wer·tet
Aussprache:
IPA [ˈapˌveːɐ̯tn̩]
Bedeutungen:
[1] Wirtschaft: etwas in seinem Wert herabsetzen
[2] übertragen: etwas in seinem Ansehen, ihrer Bedeutung vermindern
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb werten mit dem Präfix ab-
Synonyme:
[1, 2] entwerten, herabstufen, Wert senken, Wert vermindern
[2] dämonisieren, entwürdigen, herabsetzen, schlechtmachen, verfluchen, verleumden, verteufeln
Gegenwörter:
[1, 2] aufwerten
[2] hochachten, hochjubeln, pushen, würdigen
Beispiele:
[1] „Damit das gelingt, oder wenigstens auf den Weg gebracht wird, müssen die US-Zinsen steigen und der Dollar abwerten.
[2] „Er hoffte auf Deutschland-Italien, jetzt ist Türkei-Russland im Finale möglich. Ist es ungerecht, „kleine“ Fußballnationen so abzuwerten?
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch