affektieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
af·fek·tie·ren, Präteritum: af·fek·tier·te, Partizip II: af·fek·tiert
Aussprache:
IPA [afɛkˈtiːʁən]
Bedeutungen:
[1] veraltet: auf unnatürliche, gekünstelte Art und Weise (affektiert) mit etwas umgehen/etwas betonen
Herkunft:
vom Substantiv Affekt
Beispiele:
[1] „Das Affektieren irgendeiner Eigenschaft, das Sich-Brüsten damit, ist ein Selbstgeständnis, daß man sie nicht hat.“
[1] „Ich möchte doch wissen, warum du affektierst gerade das an ihm zu tadeln, was wirklich schön an ihm ist!“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch