ahnungslos
Adjektiv:

Worttrennung:
ah·nungs·los, Komparativ: ah·nungs·lo·ser, Superlativ: am ah·nungs·lo·ses·ten
Aussprache:
IPA [ˈaːnʊŋsloːs]
Bedeutungen:
[1] unwissend; von einer Sache nichts wissend und auch nichts vermutend
Herkunft:
Ableitung von dem Substantiv Ahnung, Fugenelement -s mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -los
Gegenwörter:
[1] ahnungsvoll
Beispiele:
[1] Ich bin ahnungslos, holt mich hier raus.
[1] „Das ahnungslose Bereitstellen von Freilichtplätzen mit kindergroßen Schachfiguren in zahlreichen Großstadtparks lässt vermuten, dass das Wissen um die einstige blutige Praxis des Adelsspiels verlorengegangen ist.“
[1] „So wie viele der jetzigen Bewohner waren auch die Krolls bei ihrem Einzug in den 1980er-Jahren ahnungslos. Um der ermordeten Jüdinnen und Juden zu gedenken, in deren Wohnungen sie nun leben, haben sie 2015 die Silberplättchen anbringen lassen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.021
Deutsch Wörterbuch