allgemeinverbindlich
Adjektiv:

Worttrennung:
all·ge·mein·ver·bind·lich, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [alɡəˈmaɪ̯nfɛɐ̯ˌbɪntlɪç]
Bedeutungen:
[1] für alle (Bürger/Betroffenen) geltend
Herkunft:
Kompositum, zusammengesetzt aus allgemein und verbindlich
Gegenwörter:
[1] wahlfrei
Beispiele:
[1] „Zweck (Funktion) von Politik ist es, Recht (allgemeinverbindliche Entscheidungen) herzustellen.“
[1] Der Bundesminister für Arbeit oder die oberste Arbeitsbehörde eines Landes können einen Branchen-Tarifvertrag für allgemeinverbindlich erklären.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch