also
Adverb: Worttrennung:
al·so
Aussprache:
IPA [ˈalzo]
Bedeutungen:
[1] ein eine Schlussfolgerung einleitendes Wort, folglich
[2] greift etwas Zuvorgesagtes wieder auf
[3] greift einen unterbrochenen Gedankengang auf
[4] veraltet: so, auf ebendiese Weise
Herkunft:
aus all und so (mittel- und althochdeutsch alsō)
Synonyme:
[1] aus diesem Grund, dadurch, daher, darum, dementsprechend, demgemäß, demnach, demzufolge, deshalb, deswegen, ergo, folglich, mithin, infolgedessen, so, somit, sonach
[2] das bedeutet, das heißt (d.h.), mit anderen Worten
Gegenwörter:
[1] dennoch, trotzdem
Beispiele:
[1] Es regnet und wir haben keinen Schirm dabei, also werden wir nass werden.
[1] Sie ist krank, also bleibt sie zuhause.
[1] Die Zahl -1 ist eine ganze und also auch eine rationale Zahl.
[2] Öffentliche Verkehrsmittel, also Busse, Straßenbahnen und U-Bahnen sind in modernen Großstädten nicht mehr wegzudenken.
[3] Also wie er schon sagte, kommen wir heute nicht.
[3] Also ich denke, dass das so nicht weiter gehen kann.
[4] „Also sprach Zarathustra“ (Titel eines Werks von Friedrich Nietzsche)
Übersetzungen: Partikel: Worttrennung:
al·so
Aussprache:
IPA [ˈalzo]
Bedeutungen:
[1] verstärkt Aussagen, Ausrufe, Fragen, Aufforderungen
Beispiele:
[1] Also dann, ich gehe jetzt nach Hause!
[1] Dann warst du es also, der die Tasche genommen hat!
[1] Also gut! Du kannst das Auto heute haben.
[1] Also schön! Du kannst heute ins Kino gehen.
[1] Also doch! Ich wusste, dass er die Vase zerbrochen hat.
[1] Also, wenn Sie mich fragen, kann das nicht stimmen.
[1] Also, soll ich morgen kommen oder nicht?
Redewendungen:
[1] na also, also bitte



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch