angebracht
Adjektiv:

Worttrennung:
an·ge·bracht, Komparativ: an·ge·brach·ter, Superlativ: am an·ge·brach·tes·ten
Aussprache:
IPA [ˈanɡəˌbʁaxt]
Bedeutungen:
[1] in einem bestimmten Zusammenhang richtig sein, für einen bestimmten Fall genau passend sein, einer bestimmten Situation angemessen sein
Synonyme:
[1] opportun, passend
Gegenwörter:
[1] unangebracht, unangemessen, unpassend
Beispiele:
[1] „Bei dieser Politikeraussage ist Skepsis durchaus angebracht.
[1] „Deine Bemerkung im Meeting war überhaupt nicht angebracht!
[1] „Nach unserem hervorragend bewältigten Projekt ist eine Gehaltserhöhung angebracht.
[1] „Statt eine Gehaltserhöhung zu verlangen wäre es angebrachter, auf die momentane wirtschaftliche Situation der Firma zu schauen.“
[1] [Nach einer Überschwemmung im Norden Australiens:] O’Farrell sagte, die Straßen im Zentrum von Moree ähnelten eher Kanälen, die in Venedig angebrachter wären als im Norden von New South Wales.
[1] Qualitative Methoden sind bei Personen am angebrachtesten, die sich wohler dabei fühlen, wenn sie die Fragen eines Interviewers beantworten als wenn sie eine Fragebogen ausfüllen.
Übersetzungen: Partizip II: Worttrennung:
an·ge·bracht
Aussprache:
IPA [ˈanɡəˌbʁaxt]
Grammatische Merkmale:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.033
Deutsch Wörterbuch