angegeben
Adjektiv:

Worttrennung:
an·ge·ge·ben, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ˈanɡəˌɡeːbn̩]
Bedeutungen:
[1] in eindeutiger Weise beschrieben beziehungsweise von anderen Möglichkeiten abgegrenzt
Herkunft:
Konversion aus dem Partizip Perfekt des Verbs angeben
Beispiele:
[1] „Wenn sie aber die uneheliche Geburt ihres Kindes eingesteht, und keinen Anspruch auf die Einschreibung des Namens des Vaters macht, so darf ihr das Geheimniß ihres wahren Namens nicht entrissen werden, sondern es ist der angegebene Name mit dem Beisatze ‚a n g e b l i c h‘ in das Geburtsbuch einzutragen, das Kind als ein unehelich gebornes zu bezeichnen und die Rubrik des Namens des Vaters ganz leer zu lassen […].“
[1] „Nur wenn es auf Grund der vorgelegten Planunterlagen offensichtlich nicht möglich ist, das angestrebte Bauvorhaben bzw. den damit gemäß dem Antrag angegebenen Verwendungszweck zu realisieren, könnte die Baubehörde nicht von dem vom Bauwerber angegebenen Bauvorhaben bzw. angegebenen Verwendungszweck ausgehen […]. In allen anderen Fällen ist der vom Bauwerber angegebene Verwendungszweck im Bauverfahren maßgeblich.“
Übersetzungen: Partizip II: Worttrennung:
an·ge·ge·ben
Aussprache:
IPA [ˈanɡəˌɡeːbn̩]
Grammatische Merkmale:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.021
Deutsch Wörterbuch