angepasst
Adjektiv:

Worttrennung:
an·ge·passt, Komparativ: an·ge·pass·ter, Superlativ: am an·ge·pass·tes·ten
Aussprache:
IPA [ˈanɡəˌpast]
Bedeutungen:
[1] (von Personen) häufig pejorativ:: sich aus opportunistischen Gründen mit etwas arrangiert / abgefunden habend
[2] eingestellt auf die Umstände, entsprechend von Wünschen eingestellt
Herkunft:
Derivation (Ableitung) vom Partizip II des Verbs anpassen durch Konversion
Synonyme:
[1] konformistisch
[2] abgestimmt, maßgeschneidert, passend
Gegenwörter:
[1] unangepasst, unkonventionell
Beispiele:
[1] Nie waren junge Deutsche so angepasst wie heute, heißt es oft. Erfolg, Wohlstand – ja, bitte. Rebellion wie einst '68 - Fehlanzeige.
[1] Wir waren verblüfft, wie vernünftig, zweckoptimistisch, angepasst und karrierebewusst die Jugendlichen sind. Wenn man sie nach ihren Lebensträumen befragt, sagen sie: ein Haus, zwei Kinder, ein kleiner Garten.
[1] Spießer sind angepasst an ihre Umgebung und verurteilen diejenigen, die den Normen nicht folgen.
[2] Bei Schnee und Eis auf den Strassen ist eine angepasste Fahrweise, sprich langsames Fahren, angezeigt.
[2] Wer in der Wüste überleben will, muss extrem an die unwirtlichen Bedingungen angepasst sein.
[2] Da die meisten [Affen-]Arten Baumbewohner sind, sind ihre Gliedmaßen an die Lebensweise angepasst. Die Hinterbeine sind fast immer länger und stärker als die Vorderbeine […]
[2] Staatliche Entwicklungshilfe sei zunächst ein Geschäft für Unternehmen aus dem Westen. Da fließe viel Geld. Viele große Entwicklungsprojekte seien nicht angepasst an örtliche Gegebenheiten.
Übersetzungen: Partizip II: Worttrennung:
an·ge·passt
Aussprache:
IPA [ˈanɡəpast]
Grammatische Merkmale:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch