angliedern
Verb:

Worttrennung:
an·glie·dern, Präteritum: glie·der·te an, Partizip II: an·ge·glie·dert
Aussprache:
IPA [ˈanˌɡliːdɐn]
Bedeutungen:
[1] transitiv: als Teil zu einem größeren Ganzen fügen
Herkunft:
Ableitung des Verbs gliedern mit dem Präfix an-
Gegenwörter:
[1] abspalten, ausgliedern
Beispiele:
[1] „2019 läuft der Länderfinanzausgleich aus, und immer wieder diskutieren Politiker, ob man das Saarland nicht an Rheinland-Pflanz angliedern sollte.“
[1] „Als die Habsburgermonarchie zerfiel, wurde die Bukowina dem rumänischen Königreich angegliedert, dem Land, das sein Königshaus entmachten und sich mit Nazideutschland verbünden sollte.“
[1] „Wenn die Hebammenausbildung aber an Hochschulen angegliedert ist, wäre der Ausbildungsfonds nicht mehr zuständig, sondern das Land.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.021
Deutsch Wörterbuch