angreifbar
Adjektiv:

Worttrennung:
an·greif·bar, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ˈanˌɡʁaɪ̯fbaːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] in der Situation befindlich, in der eine Person oder eine Sache verbal-argumentatorisch oder physisch angegriffen werden kann
Herkunft:
Gegenwörter:
[1] unangreifbar
Beispiele:
[1] „Die eigentlich schon für 2014 verfassungsrechtlich gebotene Anhebung des Kinderfreibetrags hat die Koalition ausgeklammert. Die Bundesregierung macht sich damit aus Sicht von Steuer- und Rechtsexperten rechtlich angreifbar.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.014
Deutsch Wörterbuch