ankündigen
Verb:

Worttrennung:
an·kün·di·gen, Präteritum: kün·dig·te an, Partizip II: an·ge·kün·digt
Aussprache:
IPA [ˈanˌkʏndɪɡn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: darüber informieren, was sein wird
[2] reflexiv: erkennen lassen, was kommt
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Verbs kündigen mit dem Präfix an-
Synonyme:
[1, 2] (sich) ankünden
Beispiele:
[1] Es wurde angekündigt, dass der Zug ein paar Minuten Verspätung habe.
[1] „Die Hornsignale kündigten die Ankunft des Postreiters von Weitem an und gaben dem nächsten Stafettenreiter Bescheid, der die Sendungen transportieren sollte.“
[2] Ein schweres Unwetter kündigte sich an.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch