anklicken
Verb:

Worttrennung:
an·kli·cken, Präteritum: klick·te an, Partizip II: an·ge·klickt
Aussprache:
IPA [ˈanˌklɪkn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv, EDV: durch einen Klick mit der Maus markieren oder auswählen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Verbs klicken mit dem Präfix an-
Beispiele:
[1] Du musst dieses Symbol auf dem Bildschirm mit der Maus anklicken, um das Programm zu starten.
[1] Klicke den Link an, um auf die Seite zu gelangen.
[1] Wenn du das Bild anklickst, dann wird es größer.
Übersetzungen:
Anklicken
Substantiv, n:

Worttrennung:
An·kli·cken, Plural: An·kli·cken
Aussprache:
IPA [ˈanˌklɪkn̩]
Bedeutungen:
[1] (meistens ein Computer-Fachwort) mit der Maus ausgeführter Klick, durch den man etwas am Bildschirm auswählt oder markiert
Herkunft:
Substantivierung (= Konversion) des Verbs anklicken
Synonyme:
[1] Klick, Klicken
Beispiele:
[1] „Besuchen Sie unsere Seiten, wird aber erst dann eine Verbindung mit den Servern von Facebook.com hergestellt, wenn Sie dies durch zweimaliges Anklicken des Plug-ins bestätigen (2-Klick Variante).“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.007
Deutsch Wörterbuch