anknipsen
Verb:

Worttrennung:
an·knip·sen, Präteritum: knips·te an, Partizip II: an·ge·knipst
Aussprache:
IPA [ˈanˌknɪpsn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv, umgangssprachlich: durch Betätigen eines Schalters etwas einschalten, zum Laufen bringen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb knipsen mit dem Derivatem an-
Gegenwörter:
[1] ausknipsen
Beispiele:
[1] „Dieses Bild besteht komplett aus Licht. Es wurde auf die Fassade der Kirche projiziert. Man kann das Bild also einfach aus- und anknipsen, dabei wird nichts dreckig oder geht kaputt.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch