anlaufen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
an·lau·fen, Präteritum: lief an, Partizip II: an·ge·lau·fen
Aussprache:
IPA [ˈanˌlaʊ̯fn̩]
Bedeutungen:
[1] beim Laufen auf ein Hindernis, einen Widerstand, eine Kraft stoßen
[2] beginnen, einsetzen, Schritte unternehmen
[3] Sport, Technik: durch laufende Bewegung Schwung holen; in Gang kommen, zu laufen beginnen
[4] Sport: sich in einer (häufig leichtathletische) Disziplin auf eine bestimmten Art und Weise bewegen
[5] Schifffahrt: ansteuern
[6] sich steigern
[7] anschwellen
[8] einen Farbton, eine Färbung, einen Zustand annehmen, erreichen
Herkunft:
Ableitung (Derivation) des Verbs laufen mit dem Präfix an-
Beispiele:
[1] Heinz lief gegen den Wind an.
[2] Der Netzausbau läuft an.
[3, 4] Beim Weitsprung lief Yvonne viel zu langsam an.
[5] Schifffahrt: Nach drei Wochen liefen wir Vancouver an.
[6] Der Weg lief mehr und mehr an.
[7] Geht ins Obergeschoss, der Bach läuft stark an.
[8] Ihr Gesicht lief feuerrot an.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch