anlocken
Verb:

Worttrennung:
an·lo·cken, Präteritum: lock·te an, Partizip II: an·ge·lockt
Aussprache:
IPA [ˈanˌlɔkn̩]
Bedeutungen:
[1] Interesse erwecken
[2] durch erwecktes Interesse etwas oder jemanden zu sich holen wollen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Verbs locken mit dem Präfix an-
Synonyme:
[2] anfüttern (Angelsport), herbeilocken, ködern
Gegenwörter:
[2] verscheuchen
Beispiele:
[1] Diese Werbung wird einige Kunden anlocken.
[1] Der Geruch weibliche Tiere lockt die Männchen an.
[2] Der Türsteher vor der Kneipe hat den Auftrag, das Publikum anzulocken.
[2] Das Land versucht, private Investoren anzulocken.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.015
Deutsch Wörterbuch