annähernd
Adverb
Worttrennung:
an·nä·hernd
Aussprache:
IPA [ˈannɛːɐnt]
Bedeutungen:
[1] fast, nur einen kleinen Unterschied habend
Synonyme:
[1] beinahe
Beispiele:
[1] [Schüler:] „Er ist in Englisch nicht annähernd so gut wie ich. Warum kriegt er die gleiche Note?“
[1] „Ich bin 11 Jahre, mein Bruder ist zehn, aber er ist annähernd gleich groß.“
[1] „Den Wert dieser alten Kommode kann ich ihnen nur annähernd nennen.“
[1] „Unsere Zugfahrt hat annähernd fünf Stunden gedauert.“
[1] Es scheint annähernd jeder, der sich länger als für die Dauer eines Urlaubs in Istanbul aufhält, darüber ein Buch zu verfassen.
[1] Annähernd eine Million Menschen, vor allem Zivilisten, wurden Opfer dieser „militärischen Operation“ [der Blockade Leningrads, heute Sankt Petersburg, durch die deutsche Wehrmacht].
[1] „[…] Das Drama in den USA mit den Opioiden, das haben wir in Deutschland ja nicht annähernd so.“
[1] Derzeit ist Russland im Ranking der Volkswirtschaften auf Platz 12. Um auf Platz fünf zu kommen, müsste Russland sein Bruttoinlandsprodukt annähernd verdoppeln und Frankreich einholen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.025
Deutsch Wörterbuch