anschaffen
Verb:

Worttrennung:
an·schaf·fen, Präteritum: schaff·te an, Partizip II: an·ge·schafft
Aussprache:
IPA [ˈanˌʃafn̩]
Bedeutungen:
[1] etwas für sich erwerben
[2] Geld mit sexuellen Dienstleistungen verdienen
[3] süddeutsch, österreichisch: etwas bestimmen oder befehlen
Synonyme:
[1] besorgen, erstehen, erwerben
[2] sich prostituieren
[3] den Ton angeben, eine Weisung erteilen, jemanden anweisen
Gegenwörter:
[1] sparen
[3] gehorchen
Beispiele:
[1] Wir sollten uns mal ein neues Auto anschaffen.
[2] Jeder weiß hier, dass sie anschaffen geht.
[3] Der Chef hat mir die Arbeit angeschafft.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch