anspielen
Verb:

Worttrennung:
an·spie·len, Präteritum: an·spiel·te, Partizip II: an·ge·spielt
Aussprache:
IPA [ˈanˌʃpiːlən]
Bedeutungen:
[1] Sport: ein Spielgerät (Ball, Puck etc.) gezielt auf einen Mitspieler platzieren
[2] Musik, Theater: den Anfang eines Stücks wiedergeben
[3] (verdeckt) auf etwas hinweisen; etwas (indirekt) andeuten
Herkunft:
Ableitung eines Partikelverbs zu spielen mit dem Präfix an-
Synonyme:
[1] zuspielen
[2] anfangen, beginnen
[3] andeuten
Beispiele:
[1] Der Linksaußen spielte den Ball hoch an.
[2] Ich will Dir das Lied nur kurz anspielen.
[3] Worauf willst Du damit anspielen?
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch