anspornen
Verb:

Worttrennung:
an·spor·nen, Präteritum: sporn·te an, Partizip II: an·ge·spornt
Aussprache:
IPA [ˈanˌʃpɔʁnən]
Bedeutungen:
[1] jemanden dazu treiben, sich mehr anzustrengen
[2] dem Pferd die Sporen geben
Synonyme:
[1] anfeuern, anreizen, ermutigen, antreiben, anregen, motivieren, stimulieren, encouragieren (veraltete Bildungssprache), aneifern (süddeutsch; österreichisch)
[2] die Sporen geben
Beispiele:
[1] „Ein gutes Zeichen spornt den Handwerker zu besseren Leistungen in Schrift und Farbe an.
[1] „Ermutigung und positive Auseinandersetzung kann uns hingegen zu Höchstleistungen anspornen.
[2] Sie spornte den Wallach auf den letzten Metern noch einmal ordentlich an.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch