anständig
Adjektiv:

Worttrennung:
an·stän·dig, Komparativ: an·stän·di·ger, Superlativ: am an·stän·digs·ten
Aussprache:
IPA [ˈanˌʃtɛndɪç], [ˈanˌʃtɛndɪk]
Bedeutungen:
[1] im Einklang mit der (eher prüden) Sexualmoral
[2] den Benimmregeln entsprechend
[3] moralisch integer
[4] umgangssprachlich: vollwertig, gut
Herkunft:
vom Substantiv Anstand mit dem Suffix -ig abgeleitet
Synonyme:
[1] sittsam, gesittet, tugendhaft, dezent, wohlanständig
[2] ordentlich, fein, korrekt, gesittet
[3] ehrbar, ehrenwert, ehrsam, rechtschaffen, integer
[4] ordentlich, gehörig, gut, gescheit, vernünftig
Gegenwörter:
[1] unanständig, versaut, frivol, nuttig, zotig
[2] flegelhaft
[3] fies, gemein, mies, verkommen, kriminell
[4] billig, mies
Beispiele:
[1] Zieh dir was Anständiges an!
[1] Eine anständige Frau tut so etwas nicht.
[2] Benimm dich ja anständig!
[3] Trotz allem ist er ein anständiger Kerl geblieben.
[3] Das war aber anständig von ihm!
[4] Du brauchst mal wieder was Anständiges in den Magen!
[4] Wollt ihr mal einen anständigen unanständigen Witz hören?
[4, 3] Hier gibt es anständige Portionen zu anständigen Preisen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.016
Deutsch Wörterbuch