anwärmen
Verb:

Worttrennung:
an·wär·men, Präteritum: wärm·te an, Partizip II: an·ge·wärmt
Aussprache:
IPA [ˈanˌvɛʁmən]
Bedeutungen:
[1] transitiv: Wärme zuführen; etwas mit ein wenig Wärme versorgen
[2] reflexiv, übertragen: sich langsam einfühlen, eingewöhnen oder einarbeiten
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Verbs wärmen mit dem Präfix an-
Synonyme:
[1] aufwärmen, leicht erhitzen
[2] einarbeiten, einfühlen, eingewöhnen
Gegenwörter:
[1] abkühlen, erkalten
Beispiele:
[1] Da Milch sehr schnell anbrennen kann, sollte man diese nur langsam anwärmen.
[2] Viele Sänger müssen sich erst ein wenig anwärmen, damit sie die sehr hohen Töne sicher treffen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch