anzüglich
Adjektiv:

Worttrennung:
an·züg·lich, Komparativ: an·züg·li·cher, Superlativ: am an·züg·lichs·ten
Aussprache:
IPA [ˈant͡syːklɪç]
Bedeutungen:
[1] auf etwas Unangenehmes anspielend
[2] ungehörig, anstößig
[3] veraltet: anziehend
Herkunft:
vom Substantiv Anzug
Synonyme:
[2] anstößig, spitz, spitzig
Beispiele:
[1] Der Täter machte zunächst eine anzüglich sexistische Bemerkung, bevor er das Opfer vergewaltigte.
[2] Deine anzüglichen Bemerkungen passen nicht hierher.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.022
Deutsch Wörterbuch