anziehend
Adjektiv:

Worttrennung:
an·zie·hend, Komparativ: an·zie·hen·der, Superlativ: am an·zie·hends·ten
Aussprache:
IPA [ˈanˌt͡siːənt]
Bedeutungen:
[1] hübsch, reizvoll
[2] Wirtschaft: beginnen zu steigen (beispielsweise Aktienkurse, Preise)
[3] Physik: die Wirkung einer Kraft, die auf Massen wirkt (beispielsweise durch Gravitation), betreffend
Herkunft:
Derivation des Verbs anziehen zum Adjektiv
Synonyme:
[1] attraktiv
Gegenwörter:
[1] abstoßend, hässlich
[2] fallend, sinkend
[3] abstoßend
Beispiele:
[1] Im kleinen Schwarzen wirkte sie unglaublich anziehend.
[1] Und natürlich nimmt man ihm [007-Darsteller Daniel Craig] auch ab, dass er auf Frauen anziehend wirkt.
[1] „Höhe hat, aus der Tiefe gesehen, etwas Magisches, das je nach Wesensstruktur des Menschen auf den Einzelnen bedrohlich und abweisend oder aber verlockend und anziehend wirken kann.“
[1] Urlaub im Kloster liegt im Trend. Klöster wirken auf viele Menschen anziehend wegen ihrer Geschichte und Tradition.
[1] Umar Kayam hat eine einprägsame, sehr anschauliche Sprache. Er hat einen großen Humor. Und das ist auch für einen deutschen Leser sehr anziehend.
[2] Um drei Prozent soll das Geschäft demnach zulegen. "Die Basis dieser Prognose ist eine sich belebende Nachfrage in Europa und generell eine anziehende Weltkonjunktur", sagt Ralph Wiechers, Chefvolkswirt des VDMA.
[3] [Der Mond] Prometheus [wirkt sich] vor allem auch stabilisierend auf den F-Ring [des Saturn] aus; er hält von innen und Pandora von außen den Ring in seiner schmalen Form, und die Vereinigung der anziehenden Kräfte dieser beiden Monde verhindert, dass der Staub sich in die Breite verteilt.
Übersetzungen: Partizip I: Worttrennung:
an·zie·hend
Aussprache:
IPA [ˈanˌt͡siːənt]
Grammatische Merkmale:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch