argumentieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ar·gu·men·tie·ren, Präteritum: ar·gu·men·tier·te, Partizip II: ar·gu·men·tiert
Aussprache:
IPA [aʁɡumɛnˈtiːʁən]
Bedeutungen:
[1] Argumente und Begründungen vorbringen, um eine These oder eine Meinung zu untermauern
Herkunft:
im frühen 16. Jahrhundert von gleichbedeutend lateinisch argumentari.
Beispiele:
[1] Politische Bildung der Bundeswehr in den Schulen kommt nicht überall gut an. Friedensinitiativen argumentieren, in der Schule haben die Streitkräfte nichts zu suchen.
[1] Es ist schwer, mit dem Bauch zu argumentieren, denn der hat keine Ohren.
[1] Du musst nicht immer gleich gegen alles so gegen an argumentieren, lass das doch einfach mal so stehen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch