artig
Adjektiv:

Worttrennung:
ar·tig, Komparativ: ar·ti·ger, Superlativ: am ar·tigs·ten
Aussprache:
IPA [ˈaːɐ̯tɪç], [ˈaːɐ̯tɪk]
Bedeutungen:
[1] nett, lieb und vernünftig
[2] gehoben, veraltend: höflich, wohlerzogen, angenehm wirkend
[3] Wein: Eigenschaft eines angenehm schmeckenden Weins ohne hervorstechende Merkmale
Herkunft:
von mittelhochdeutsch ertec. Das Wort ist seit dem 13. Jahrhundert belegt.
Strukturell: Ableitung zu Art mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ig
Synonyme:
[1] brav, gehorsam, gesittet, lieb, wohlerzogen
Gegenwörter:
[1, 2] unartig
Beispiele:
[1] Sei schön artig wenn wir nicht da sind.
[2] Ihr Sohn ist aber sehr artig.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch