astronomisch
Adjektiv:

Worttrennung:
as·t·ro·no·misch, Komparativ: as·t·ro·no·mi·scher, Superlativ: as·t·ro·no·mischs·ten
Aussprache:
IPA [astʁoˈnoːmɪʃ]
Bedeutungen:
[1] nicht steigerbar: die Astronomie betreffend
[2] übertragen: sehr groß
Herkunft:
Bildung nach lateinisch astronomicus, griechisch αστρονομικός, belegt seit dem Beginn des 16. Jahrhunderts; strukturell: Ableitung zum Stamm von Astronomie mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -isch
Beispiele:
[1] Für astronomische Beobachtungen benötigt man ein gutes Fernrohr.
[1] „Der Auf- und Untergang der Sonne, des Mondes, der Lichtwechsel des Mondes, der Venus, des Saturnringes und viele andere bedeutsame Erscheinungen entsprachen ihrer Voraussage in den astronomischen Jahrbüchern.“
[2] Vor Feiertagen gibt es manchmal astronomisch hohe Preise.
[2] Die astronomischen Boni der Investmentbanker sind absurd.
[2] „Das Feierabendbier ist […] in meiner Wahlheimat Stockholm […] eine Institution: Die sonst so astronomischen Preise für alkoholische Getränke werden für das sogenannte Afterwork für ein paar Stunden gesenkt, […]“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch