attackieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
at·ta·ckie·ren, Präteritum: at·ta·ckier·te, Partizip II: at·ta·ckiert
Aussprache:
IPA [ataˈkiːʁən]
Bedeutungen:
[1] jemanden mit Gewalt in Bedrängnis bringen
[2] jemanden mit Argumenten unter Druck setzen
Herkunft:
aus italienisch attaccare oder französisch attaquer, altfranzösisch attachier "anbinden" (vergleiche attaca und auch Attaché). Mit Wechsel des vermeintlichen Präfixes (ähnlich wie bei französisch école "Schule" aus lateinisch schola, oder französisch escalier "Treppe" aus scala) gehen diese zurück auf estaccare "anbinden", welches auf gotisch stakka "Pfahl" beruht. Die Bedeutung "angreifen" des italienischen Verbs entwickelt sich im 16. Jahrhundert aus attacare una scaramuccia, la battaglia "Ein Scharmützel, eine Schlacht beginnen"
Bemerkenswert ist die Bedeutung des deutschen Verbs anbinden "Streit anfangen", welche eine Parallele zur Entwicklung im Italienischen darstellt.
Synonyme:
[1, 2] angreifen
Gegenwörter:
[1] sich zurückziehen, weichen
Beispiele:
[1] Feindliche Kämpfer attackierten am Morgen das Hauptquartier.
[2] Er attackierte den politischen Gegner mit aller Schärfe.
[2] „Die AfD wird fraktionsübergreifend attackiert, aber auch gegen die Bundesregierung werden Vorwürfe erhoben.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch