audiovisuell
Adjektiv:

Worttrennung:
au·dio·vi·su·ell, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [aʊdiovizuˈɛl], [aʊdiovizuˈʔɛl]
Bedeutungen:
[1] zugleich hörbar und sichtbar; zugleich akustisch und optisch wirksam
Herkunft:
Neuwort, gebildet aus dem gebundenen Lexem audio- und dem Adjektiv visuell
Beispiele:
[1] Nach Butzkamm konnten jedoch die Vertreter audiovisueller Methoden den Anspruch nicht einlösen, mithilfe der Bilder die Basistexte einsprachig angemessen zu semantisieren.
[1] Ein Vergleich von audiolingualer und audiovisueller Methode bezüglich ihrer methodischen Verfahrensweisen lässt deutliche Parallelen erkennen.
[1] Als audiovisuelle Medien (AV-Medien) werden synchrone technische Kommunikationsmittel bezeichnet, die die visuellen und auditiven Sinne des Menschen durch Ton und Bild bedienen.
[1] Der Studiengang Audiovisuelle Medien geht zurück auf den 1979 gegründeten Studiengang Medientechnik.
[1] Trotz des immer größer werdenden Angebotes an audiovisuellen Materialien gibt es immer noch viele Lehrende, die in ihrem Unterricht kaum Filme einsetzen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch