aufklären
Verb:

Worttrennung:
auf·klä·ren, Präteritum: klär·te auf, Partizip II: auf·ge·klärt
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯fˌklɛːʁən]
Bedeutungen:
[1] transitiv: die Wahrheit über etwas Ungeklärtes ans Licht bringen
[2] reflexiv: von Sachverhalten: aufhören, ungeklärt zu sein
[3] transitiv: jemanden Unwissenden über etwas informieren [meist mit dem Ziel, dass er zukünftig entsprechend handeln kann]
[4] transitiv: [einen Jugendlichen] über die zwischenmenschliche Sexualität informieren
[5] reflexiv, vom Wetter, veraltet auch übertragen: sich aufheitern, klar werden
Synonyme:
[1] an den Tag bringen, bloßlegen, enthüllen, herausfinden, [einen Fall] lösen; umgangssprachlich: dahinterkommen
[3] informieren, in Kenntnis setzen, klar machen
[5] aufklaren, aufhellen; veraltet: enttrüben
Gegenwörter:
[5] vom Wetter: verdunkeln; umgangssprachlich, vom Wetter zuziehen
Beispiele:
[1] Die Polizei konnte den Tathergang rekonstruieren und den Fall aufklären.
[2] Das Missverständnis zwischen uns klärte sich erst gestern auf, als meine Freundin mir deutlich machte, dass sie mich doch nicht verlassen wolle.
[2] Der Unfall klärte sich von selbst auf, als die Ermittler die Schäden am Fahrzeug begutachteten.
[3] Sein Freund klärte ihn auf, dass er [die Platte] verkauft habe und dass er ihm dafür eine Rechnung stellen solle. (Internetbeleg)
[3] Der Staatsanwalt musste die Angeklagte zunächst über ihre Rechte aufklären.
[3] Bitte kläre mich darüber auf, was hier geschieht!
[3] Die Infektion erfasse den ganzen Körper und könne bis zum Organversagen führen, klärte der Experte auf.
[3] Der Postbeamte klärte ihn [darüber] auf, wie ein Standardbrief zu frankieren ist.
[4] Es ist nach Meinung einiger die Pflicht der Eltern, ihre Kinder vor der ersten sexuellen Erfahrung ausreichend aufzuklären.
[5] Dem Wetterbericht zufolge wird es heute Nachmittag zunächst bedeckt sein, dann soll sich der Himmel allerdings wieder aufklären.
[5] „Nun, ich will jetzt meinen Besuch machen, das Wetter hat sich ja aufgeklärt […]“ (Paul Heyse, Marienkind, 1892)
[5] „[S]prach darauf langsam: ‚Ich glaube, daß mich Gott‘, [und] fügte, während ihr Gesicht sich aufklärte, rasch hinzu: ‚– geschaffen hat samt allen Kreaturen‘ […]“ (Thomas Mann, Buddenbrooks, 1901)
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.016
Deutsch Wörterbuch