aufsaugen
Verb:

Worttrennung:
auf·sau·gen, Präteritum: saug·te auf, sog auf, Partizip II: auf·ge·saugt, auf·ge·so·gen
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯fˌzaʊ̯ɡn̩]
Bedeutungen:
[1] ein Objekt in den Mund, die Mundöffnung aufnehmen, indem im Mundinneren ein Unterdruck erzeugt wird, der das Objekt ansaugt, zu sich zieht und dann dem Körper vereinnahmt
[2] als Staubsauger in sich hinein, in einen Auffangbeutel, aufnehmen (saugen); mit dem Staubsauger von seinem aktuellen Ort entfernen
[3] als saugfähiges Medium, zum Beispiel als Schwamm, eine Flüssigkeit aufnehmen
Beispiele:
[1] „Sie ernähren sich von kleinen Wirbellosen, Fischlaich und Jungfischen, die sie mit dem pipettenartigen Maul aufsaugen.
[2] Ich habe Mehl verschüttet, kannst du das mal aufsaugen?
[3] Der flauschige Teppich hat den verschütteten Wein vollständig aufgesogen.
[3] „Dihydrocholesterin wird ein wenig, Koprosterin wird nicht von tierischem und von menschlichem Darm aufgesaugt.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch