aufstehen
Verb, [[unregelmäßig:

Worttrennung:
auf·ste·hen, Präteritum: stand auf, Partizip II: auf·ge·stan·den
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯fˌʃteːən]
Bedeutungen:
[1] Hilfsverb sein: sich vom Nachtlager (Bett) erheben
[2] Hilfsverb sein: sich von seinem Sitz erheben
[3] Hilfsverb sein: einen Aufstand machen
[4] umgangssprachlich, Hilfsverb haben: offen (also unverschlossen und zugänglich) stehen
Herkunft:
Kompositum aus der Präposition auf (im Sinne von „nach oben“) und dem Verb stehen
Beispiele:
[1] Ich bin heute extra früh aufgestanden.
[2] Früher standen die Schüler auf, wenn der Lehrer hereinkam.
[3] Die Bauern standen gegen den Adel auf.
[4] Die Tür steht sperrangelweit auf.
Redewendungen:
mit dem linken Fuß zuerst aufgestanden sein - kein Glück an diesem Tage haben
da musst du schon früher aufstehen - klüger sein als die anderen
nicht wieder aufstehen - tot sein
mit den Hühnern aufstehen sehr früh das Bett verlassen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch